• Meta

  • Schlagworte

  • Flickr Photos

    zu den Alpentherme Gastein
    Fotos auf flickr
    Alpentherme Gastein

    Relax World

    Relax World

    Sauna World

    More Photos
  • Wie der Körper so tickt….

    Geschrieben am | 13.01.2020 | Keine Kommentare

    Psychologie 145x145… und wie wir ihn beeinflussen können. Mit Biofeedback lernen, wie Unbewusstes bewusst gesteuert werden kann. Ist das die neue Freiheit für Körper, Geist & Seele?

    Was auf den ersten Blick nach Hokuspokus klingt, funktioniert tatsächlich. Die Rede ist vom Biofeedback. Man kennt das vielleicht: Es ist eh grad stressig im Alltag und just kündigen sich Kopfschmerzen oder gar die nächste Migräneattacke an. Und dann geht gar nichts mehr. Was hilft, ist den Schmerz “wegzudenken”. Mit Biofeedback kann man das lernen. “Es handelt sich dabei um ein objektives Verfahren zur Messung, Verstärkung und Rückmeldung körperlicher Signale”, erklärt Mag. Susanne Stöttner. “Ziel ist es, bislang nicht bewusste Körperfunktionen wahrzunehmen und willkürlich zu beeinflussen”, so die Psychologin bei uns im Kurzentrum Bad Hofgastein.

    Schmerzen wegdenken!

    Beim Biofeedback werden Körperfunktionen wie Muskelspannung, Herzfrequenz, Atmung, Körpertemperatur und andere Körpersignale gemessen und sichtbar gemacht.

    Veränderungen im Körper können so von Moment zu Moment wahrgenommen werden. Diese “Feedback” auf gesetzte Impulse wird über einen Computerbildschirm oder über ein akustisches Signal anschaulich dargestellt. Hier im Kurzentrum Bad Hofgastein wird diese Therapieform bei verschiedensten Erkrankungen bereits erfolgreich eingesetzt. So können Angststörungen, Stress, Bluthochdruck, Kopfschmerzen  Migräne, Schlafstörungen, chronische Schmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Tinnitus, aber auch Verspannungen behandelt werden. Das Biofeedback ist aber auch eine wirkungsvollen Entspannungsmethode, die im Rahmen des Stress-Managements und im Sportlertraining die gewünschten Resultate liefert.

    Aktiv statt passiv!

    Das wichtigste: Biofeedback ist ein Weg aus der Hilflosigkeit gegenüber Krankheiten und Beschwerden. “Der Patient wird vom passiven Empfänger zum aktiv Handelnden, darum kommt Biofeedback bei den Patienten auch so gut an. Erfolge sieht man sofort”, weiß die Psychologin aus der täglichen Praxis.  Übrigens anders als die Bioresonanz ist das Biofeedback eine wissenschaftlich anerkannte Therapiemethode die wissenschaftlich belegt ist.

    Dass sich Schmerzen mit Therapiemethoden aus der Psychologie bessern lassen, ist für manche Patienten gewöhnungsbedürftig, wie Stöttner aus Erfahrung weiß: “Sie befürchten, dass ihr Schmerz als Einbildung abgetan werden könnte. Was nicht stimmt. Wir setzen eine verhaltensmedizinische Technik gegen einen realen Schmerz ein – und das üben wir. ”

    Biofeedback – was dabei passiert!

    Bevor eine Biofeedback-Therapie beginnt, gibt’s ein Erstgespräch. “dabei finden wir heraus, worum es eigentlich geht, welche Beschwerden vorliegen und was wir dagegen machen können”, so Stöttner. In einem weiteren Schritt wir dein Stressprofil erstellt. “Jeder von uns hat seine individuellen Muster, um zu reagieren. Mithilfe von Biofeedback hat man die Chance, sich selbst auf die Schliche zu kommen, sich selbst bewusst zu werden, sich einzuschätzen, Aufmerksamkeit und Gelassenheit zu trainieren, sein Verhalten zu verstehen und auch zu kontrollieren. Zuerst am Bildschirm und in weiterer folge alltagstauglich ganz ohne Hilfsmittel”, so die Psychologin. Die Übungen am Bildschirm sind spielerisch aufgebaut. Die gemessenen Körperdaten werden in ein optisches oder akustisches Signal umgewandelt. Der Bildschirm zeigt an, ob sich der Übende dem gewünschten Ziel nähert oder sich davon entfernt. “Die Patienten sehen und hören direkt, was im Körper gerade passiert. Und sie sehen, ob die erlernten Techniken greifen, um die vorgegebene Aufgabe zu lösen, das motiviert ungemein”, so Stöttner. Was unbedingt dazu gehört: Die Bereitschaft, auch zu Hause zu üben, um erlerntes wirklich zu verinnerlichen.

    Wieviele Sitzungen benötigt werden hängt ganz vom Beschwerdebild ab. Einfach Termin vereinbaren unter Tel.: 06432/8293-200

    • Paket mit 4 Sitzungen (je ca. 30 Minuten) Euro 123,60
    • Paket mit 8 Sitzungen (je ca. 30 Min) Euro 226,60

    Kommentare

    Schreiben Sie uns Ihre Meinung