• Meta

  • Schlagworte

  • Flickr Photos

    zu den Alpentherme Gastein
    Fotos auf flickr
    Alpentherme Gastein

    Relax World

    Relax World

    Sauna World

    More Photos
  • Ich bin dann mal auf Kur….

    Geschrieben am | 17.04.2012 | Keine Kommentare

    Gasteiner ThermalwanneÄhnlich wie Hape Kerkeling dann mal weg – auf dem Jakobsweg – war, so ist Frau Erika S. für 3 Wochen zur Kur nach Gastein ins Kurzentrum Bad Hofgastein unterwegs. Ihre Versicherung hat ihr erstmalig einen Kuraufenthalt genehmigt. Unsicher, was so 3 Wochen alles bringen, macht sie sich auf den Weg. Erika plagen Kreuzschmerzen und Probleme mit dem Kniegelenk. Eine Kur hat Erika immer wieder verschoben, weil sie ihre Familie nicht 3 Wochen alleine zu Hause lassen wollte. Jetzt will sie sich aber endlich eine Auszeit für ihre Gesundheit gönnen.
    Angekommen im Kurparkhotel trifft Erika bereits viele andere “Neue” in der Hotel-Lobby. Der Check-In geht schnell, das Einzelzimmer ist sehr komfortabel und Erikas gemütliches zu Hause für die nächsten 3 Wochen.
    Abends erfährt Erika bei der Begrüßung wie die Kur im Allgemeinen abläuft und an welche Regeln man sich zu halten hat. Schließlich ist man während der Kur im Krankenstand.
    Beim Abendessen trifft Erika gleich eine nette Frauenrunde. Eine Dame war schon öfters im Kurzentrum zur Kur und versichert, dass die nächsten 3 Wochen keine Langeweile aufkommen wird.
    Am nächsten Tag hat Erika die Erstuntersuchung bei Dr. Radlmüller. Sie kann bequem durch den unterirdischen Verbindungsgang vom Hotel zum Kurzentrum gehen. Anschließend erhält sie ihren Therapieplan und die erste Therapie wartet schon. Das Radon-Thermal-Wannenbad bei 38° Wassertemperatur ist für Erika erstmalig der Kontakt mit Radon, dem natürlichen Heilvorkommen im Gasteiner Thermalwasser. Radon wirkt auf den Selbstheilungsprozess der körpereigenen Zellen. Nach der Nachruhezeit wartet auf Erika schon die Massage im 4. Stock. Bei Masseur Anton fühlt sich Erika gleich wohl und genießt die tiefe Entspannung. Nachmittags trifft sich Erika auf einen Spaziergang mit ihrer Tischrunde. Vor dem Abendessen steht noch Elektrotherapie fürs Knie und Gruppengymnastik auf dem Programm. Die nächsten Tage sind für Erika mit Moorpackungen fürs Kniegelenk, Unterwassertherapie, weiteren Radon-Thermalbädern, Massagen und Gymnastik ziemlich ausgefüllt. In der Freizeit ist die “Damenrunde” sehr aktiv. Entweder sind sie mit den Nordic Walking Stöcken unterwegs oder sie treffen sich zum Entspannen in Therme & Sauna in der ebenfalls direkt angeschlossenen Alpentherme Gastein.
    Am Wochenende kommt Erika’s Familie zu Besuch und ist überrascht, wie gut erholt und aktiv ihre Mama in Bad Hofgastein ist. Sogar tanzen im Glockner Keller war Erika bereits einige Male. Die Therapien tun ihr sehr gut und Dr. Radlmüller ist bei der Zwischenuntersuchung sehr zufrieden mit ihr.
    Für Erika geht die Kur bald schon wieder zu Ende. Die Zeit ist viel zu schnell vergangen. Sie verspricht sich selbst, nächstes Jahr wieder etwas für ihre Gesundheit zu tun und ein paar Tage Gesundheitsurlaub in Bad Hofgastein zu machen.

    Kommentare

    Schreiben Sie uns Ihre Meinung