• Meta

  • Schlagworte

  • Flickr Photos

    zu den Alpentherme Gastein
    Fotos auf flickr
    Alpentherme Gastein

    Relax World

    Relax World

    Sauna World

    More Photos
  • Achtung, Suchtgefahr! Das heiß-kalte Vergnügen eines Saunabesuches

    Geschrieben am | 16.02.2012 | Keine Kommentare

    Feuerteufel 3Sauna? Nichts für mich! Es ist nicht lange her, dass diese Worte aus meinem Mund kamen. Dann habe ich es doch einmal probiert – man soll sich ja bekanntlich nicht von vornherein  gegen etwas wehren, das man nicht kennt. Ich muss Sie warnen: Saunieren hat wahres Suchtpotential. Inzwischen findet man mich 2-3 mal pro Woche in der Sauna World der Alpentherme Gastein, nicht nur während der kalten Jahreszeit. Ein Kurzurlaub, der auch im persönlichen Sparpaket Platz hat.

    Bei einem behutsamen Einstieg spürt man schon nach den ersten Besuchen die wohltuende Wirkung. Tiefe Entspannung ist nur ein Effekt. Schöne, zarte Haut, starke Abwehrkräfte in der Erkältungszeit, angeregte Durchblutung, bessere Hitzeverträglichkeit im Sommer … so weit und noch viel weiter reicht die Palette der Gründe für einen regelmäßigen Besuch in der „Schwitzstube“.

    In der Sauna World der Alpentherme in Bad Hofgastein gibt es insgesamt 10 verschiedene Kammern. Sanfte Varianten für Einsteiger wie Farblichtsauna oder Stollensauna. Dampfbäder und Solegrotte sind ebenfalls nicht allzu heiß und besonders gut für Haut und Atemwege. Infrarotkabinen wärmen den Körper schonend von Innen und sind besonders wohltuend für Muskeln, Knochen und Gelenke ohne Herz- und Kreislauf zu belasten.

    Die Königsdisziplin ist der Besuch einer Finnischen Aufgusssauna mit 80 bis 90°. Dort findet man ganz „hartgekochte“ Saunierer stets in den obersten Reihen der Sitzbänke, wo es bekanntlich am heißesten ist. Einsteiger sind gut beraten, erst einmal auf den unteren Reihen (quasi erste Reihe Fußfrei) Platz zu nehmen. Überall gilt jedenfalls die Devise „bitte Handtuch ganz unterlegen“.

    In zwei Aufgusssaunen nehmen die Gäste Schöpfkelle und Handtuch selbst in die Hand, wobei die Damen den Herren noch gerne den Vortritt lassen. In der Zirbensauna wird mit reinem Wasser aufgegossen – um das Zirben-Aroma nicht zu beeinträchtigen. In der Loftsauna im Außenbereich stellen unsere Saunameister pünktlich zu den Aufgusszeiten frisches Wasser mit verschiedenen Düften für „Gäste-Aufgüsse“ bereit.

    Die die Cascadia ist Wirkungskreis unserer Saunameister oder „Wellness Manager“ wie sie sich selbst mit einem Augenzwinkern nennen. Täglich ab 15 Uhr führen sie hier zu jeder vollen Stunde einen Spezialaufguss durch. Immer für einen Spaß zu haben, nehmen unsere Aufguss-Experten ihre Aufgabe natürlich mit gebührendem Ernst wahr. Nach der Erklärung des Ablaufs wird ausgiebig gelüftet. Erst dann verteilt der Saunameister mit viel Bedacht das Wasser oder crushed Eis über die heißen Steine. Es gibt diesen besonderen Moment, wenn der erste Guss auf dem Saunaofen verzischt und die Hitze langsam herab sinkt. Der Aufgießer wartet meist noch einen Augenblick, bevor er mit dem „Wacheln“ – dem Verteilen der heißen Luft – beginnt. In diesem Moment der Stille schließe ich die Augen, atme tief ein und spüre die einkehrende Ruhe und Entspannung. Jeder Aufguss folgt einer Dramaturgie – während der drei Wasseraufgüsse bewegt man sich an der Grenze zwischen Genuss der Hitze und freudiger Erwartung auf die erfrischende kalte Dusche im Anschluss. Die ist für die positiven Effekte des Saunierens besonders wichtig.

    Kleine Extras bringen Abwechslung beim Schwitzen. Besonders beliebt (nicht nur bei den Herren) ist der Salzburger Bieraufguss. Nein, es wird nicht mit Bier selbst aufgegossen. Viel besser: jeder Gast erhält zur Erfrischung während des Aufgusses alkoholfreies Bier. Meersalz-, Eis- oder Honigaufguss machen zarte Haut und regen die Durchblutung an – eine Wohltat gerade in der Ballsaison. Jahreszeiten-Specials wie Apfelpunsch- oder Sommerfrischeaufguss stehen ebenso am Programm wie der Klangschalenaufguss und viele andere Besonderheiten. Fein abgestimmt sind die köstlichen Düfte. Ob erfrischend, anregend oder entspannend – die Palette reicht von Eisminze, Kiwi, Birke,  über Eukalyptus und Lemmongras bis hin zu China Gold, Latschenkiefer oder Sibirischer Fichte.

    Übrigens: die Ladies World ist ein Saunabereich nur für Damen mit Finnischer Sauna und Dampfbad, eigenem Ruheraum, FKK-Sonnenterrasse, Teebar und Pflegeraum. Sauna World und Ladies World sind im Thermeneintritt inkludiert!

    Was die wahre Freude am Saunieren ausmacht ist schwer zu erklären. Vielleicht ist es der Reiz der Gegensätze von Hitze und Kälte, Ruhe und Geselligkeit, Entspannung und Belebung. Fest steht: was für mein Auto die Starthilfe von ARBÖ oder ÖAMTC bei leeren Batterien ist, das ist der Sauna Besuch für meinen Körper und Geist.

    Kommentare

    Schreiben Sie uns Ihre Meinung