• Meta

  • Schlagworte

  • Flickr Photos

    zu den Alpentherme Gastein
    Fotos auf flickr
    Alpentherme Gastein

    Relax World

    Relax World

    Sauna World

    More Photos
  • Schönheit muss (manchmal) leiden!

    Geschrieben am | 20.05.2011 | Keine Kommentare

    enthaarungEines vorab, ich spreche nicht von Schmerzen à la Schönheitschirurgie wie wir sie aus den ATV-Soap’s mit Dr. Artur Worseg kennen sondern quasi von den kleine Schmerzen zwischendurch! Harzen, zupfen, waxing oder ausreinigen sind so kleine, feine Highlights.

    Wenn man sich das Angebot der Beauty Residenz durchschaut, sieht man allerdings auf den ersten Blick, dass “schmerzhafte” Anwendungen nur ein minimaler Bereich der umfangreichen Angebotspalette sind. Den Großteil machen entspannende, wohltuende Anwendungen aus wie zum Beispiel eine QMS! Champagner Gesichtsbehandlung, eine Wohlfühlpediküre mit gleichzeitiger Wohlfühlmaniküre, eine Cleopatra-Ganzkörperpackung im Softpack oder eine Klangschalenmassage.

    Aber kommen wir nochmal zurück zu den Behandlungen bei denen man doch etwas leidet. Die Körperbehaarung ist seit jeher ein angesagtes Thema ob bei Frauen oder Männer. Bereits die Höhlenmenschen hatten schon den Wunsch nach glatter Haut. Männer haben sich den Bart mit geschliffenen Steinen oder Muscheln abgekratzt und zum Harzen verwendete man Pech verfeinert mit Eselfett, Ziegengalle oder Fledermausblut. Allein der Gedanke an diese etwas eigenwillige Mischung bringt einen zum Schaudern. Süsser aber sicher nicht mit weniger Schmerzen ging es da im alten Ägypten zu. Cleopatra – so sagt man – verwendete Zucker- oder Bienenwachs zum Entfernen von unerwünschten Körperhaaren. In den 70iger und 80iger Jahren galt die Körperbehaarung – auch bei Frauen – als sehr rassig. Von diesem Trend ist man aber wieder meilenweit entfernt. Spätestens seit die Mädls von Sex and the City völlig unvorbereitet ein “Hollywood Waxing” erhalten haben ist auch die Enthaarung im Intimbereich thematisiert und nicht mehr tabu. 

    Die Beauty Residenz der Alpentherme bietet folgende Methoden an: Harzen und Waxing. Beim Harzen wird Warmwachs auf die Haut aufgetragen und mit einem Vliesstreifen - in einem Zug – gegen die Wuchsrichtung der Haare rasch abgezogen.  Beim Brasil- oder Sugarwaxing wird eine Zuckerpaste aufgetragen und dann in die Haarwuchsrichtung abgezogen. Ergebnis beider Methoden ist die Entfernung der Haare samt Wurzel. 

    Auch Männer sind immer mehr Fans vom Harzen. Gerade Sportler schätzen glatte Beine und Arme sehr aber auch der Rücken und Brustbereich liegt voll im Trend. 

    Bei den Augenbrauen wird nach wie vor gerne gezupft.  Die Pinzette existiert sicher schon seit der Bronzezeit und ist bis heute aus keinem Badezimmer wegzudenken.  Auch hier ist der Trend zu schön faconierten Augenbrauen anstelle von unkontrolliert, wuchernden Haarbalken über den Augen.

    Einen kleinen Schmerzbereich gibt es noch und zwar das Ausreinigen der Poren während einer Gesichtsbehandlung. Die im Allgemeinen als „ausdrücken“ bekannte Prozedur kann auch ganz schön weh tun. Hier werden die Poren im Zuge einer Gesichtsbehandlung vorab mit Wasserdampf geöffnet und im Anschluss ausgereinigt. Man leidet aber nicht umsonst, der Vorteil ist, dass gemeine „Mitesser“ entfernt werden und die Haut dadurch klarer und frischer wirkt.

    Zu guter Letzt widmen wir uns noch den Hühneraugen. Sie entstehen meistens durch zu enge Schuhe, High Heels oder Verformungen der Füße und sind dann besonders schmerzhaft. Auch eingewachsene Zehennägel verursachen so manch verbissenen Gesichtsausdruck. Allerdings ist nichts so schön als das angenehme Gefühl nach einer Pediküre mit gepflegten Füßen über den Thermenplatz zu spazieren.

    Die kleinen, feinen Schmerzen zwischendurch haben eine lange Geschichte und Tradition und sind so manchen Modetrends ausgesetzt aber sie haben alle das selbe Ergebnis – nämlich zufriedene Kunden die gerne mal für die Schönheit etwas leiden!

    Kommentare

    Schreiben Sie uns Ihre Meinung